Migrationsrecht

Das Migrationsrecht, auch als Aufenthalts- oder gar Ausländerrecht bekannt, befasst sich mit der Möglichkeit des legalen und langfristigen Aufenthalts in Deutschland. Im Mittelpunkt steht die Erlangung eines Aufenthaltstitels. Die Aufenthaltszwecke können dabei vielzählig sein:

  • Ausübung einer selbständigen Tätigkeit in Deutschland,
  • Tätigkeit als angestellte(r) Arbeitnehmer (in),
  • Ehegatten – und Familiennachzug,
  • Studium oder Forschung,

und weitere mehr.

Migrationsrecht befasst sich aber auch mit der Frage der Verfestigung des Aufenthaltsstatus. So geht es auch um die Frage der Erteilung einer Niederlassungserlaubnis – ein zeitlich unbefristeter Aufenthaltstitel - oder gar die Möglichkeit der Erlangung der deutschen Staatsangehörigkeit.

Migrationsrecht betrifft leider ebenso die Fragen des Verlusts eines Aufenthaltsrechts - die Versagung einer beantragten Aufenthaltserlaubnis, die Ausweisung oder gar die Abschiebung einer Person.